/ Welche Hunde gelten als gefährlich und was muß ich als Halter beachten?

Leistungsbeschreibung

In Rheinland-Pfalz sind Hunde der Rassen

  • American Staffordshire Terrier,
  • Staffordshire Bullterrier und
  • Hunde vom Typ Pit Bull Terrier
sowie Hunde die von einer dieser Rassen abstammen, als gefährliche Hunde eingestuft. Darüber hinaus gelten Hunde, die sich
  • als bissig erwiesen haben,
  • Wild oder Vieh hetzen oder reißen,
  • in aggressiver oder Gefahr drohender Weise Menschen angesprungen haben und
  • eine über das natürliche Maß hinausgehende Schärfe entwickelt haben
als gefährlich.

Gefährliche Hunde sind so zu halten, daß niemand durch sie gefährdet wird, d.h. sie sind in sicherem Gewahrsam zu halten, müssen außerhalb des befriedeten Besitzums angeleint werden und haben einen Maulkorb zu tragen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Wer einen gefährlichen Hund halten will, bedarf hierzu einer Erlaubnis. Hierzu sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • polizeiliches Führungszeugnis der Beleg-Art. 0,
  • Nachweis über die Kennzeichnung des Hundes durch einen elektronisch lesbaren Chip,
  • Nachweis über die Unfruchtbarmachung des Hundes,
  • Nachweis über die erforderliche Sachkunde zur Haltung eines gefährlichen Hundes (abzulegen bei einem hierzu benannten Tierarzt/Tierärztin) und
  • den Abschluß einer ausreichenden Haftpflichtversicherung, die mindestens folgende Beträge abdeckt:
    • Personenschäden 500.000,- EUR
    • sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden) 250.000,- EUR.


Ferner muß der Antragsteller die zur Haltung eines gefährlichen Hundes erforderliche Zuverlässigkeit besitzen und ein berechtigtes Interesse an der Haltung eines gefährlichen Hundes besitzen.

Welche Gebühren fallen an?

Für die Erlaubnis wird eine Gebühr in Höhe von 50,- ? erhoben. Die Gebühr ist bei Erlaubniserteilung in bar oder per EC-Cash zu bezahlen.
ec

Rechtsgrundlage

Landesgesetz über gefährliche Hunde (LHundG) vom 22.12.2004 (GVBl. S. 25)

Zuständige Mitarbeiter

 
 
Kontakt

Verwaltung geschlossen! Persönliche Vorsprachen nur mit Termin und Alltagsmaske!

Weiteres s. unter folgendem Link

Verbandsgemeindeverwaltung
Westerburg
Neumarkt 1
56457 Westerburg
Telefon (0 26 63) 291 - 0
Fax (0 26 63) 291 - 888

Öffnungszeiten VG:

Mo - Di
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
Mi
08.00 - 12:00 Uhr
Do
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Fr
08.00 - 12.00 Uhr

Das Einwohnermeldeamt hat donnerstags durchgehend von 08:00 - 18:00 Uhr geöffnet.

Annahmezeiten KFZ-Zulassungsstelle:

Mo - Mi
08:00 - 14:00 Uhr
Do
08:00 - 11:30 Uhr
14:00 - 17:30 Uhr
Fr
08:00 - 11:30 Uhr

Öffnungszeiten

Sachgebiet Asyl:

Mo - Fr
08:00 - 12:00 Uhr


weitere E-Mail-Adressen

Kontaktformular

Fernwartung

ePaper Wäller Wochenspiegel
Ärzte aufs Land


Weiterbildungsportal RLP