Bauleitplanung der Ortsgemeinde Enspel

1. Änderung des Bebauungsplanes „Vor dem Steinberg“
Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden nach § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) 

Der Bebauungsplanentwurf liegt in der Zeit vom 

29. April 2019 bis zum 29. Mai 2019 

bei der Verbandsgemeindeverwaltung Westerburg, Bauamt, Neumarkt 1, 56457 Westerburg, während der folgenden Dienststunden im Zimmer 110 öffentlich aus:

 

montags bis mittwochs   08.00 Uhr bis 12.30 Uhr und 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr,
donnerstags    08.00 Uhr bis 12.30 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr, 
freitags    08.00 Uhr bis 12.30 Uhr. 

Folgende Unterlagen können eingesehen werden: 

Bebauungsplanentwurf mit Planzeichnung, Begründung und textliche Festsetzungen 

Die Pflicht zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung nach  § 13 Abs. 1 Nr. 1 BauGB besteht nicht. 

Nach § 3 Abs. 2 Satz 1 und 4a Abs. 6 Baugesetzbuch wird darauf hingewiesen,  dass Stellungnahmen während der Auslegungsfrist abgegeben werden können, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplans nicht von Bedeutung ist. 

Inhalt der Planung:
Das Plangebiet umfasst den Bebauungsplan „Vor dem Steinberg“ der Ortsgemeinde Enspel der für das Plangebiet ein „Allgemeines Wohngebiet“ vorsieht. Durch die vorliegende Planung sollen die bestehenden Festsetzungen im überplanten Bereich teilweise aufgehoben und geändert werden. 

Auf bisher unbebauten Grundstücken wird eine Erhöhung der GRZ auf 0,4 sowie der GFZ auf 0,8 in Teilflächen vorgenommen, um hier eine bessere Ausnutzung der zum Teil nur kleinen Grundstücksflächen zu erreichen. Für heute bereits bebaute Grundstücke wird die GRZ und GFZ nicht verändert. Die Vorgabe zur Dachform wird vollständig aufgehoben. Hieraus ergibt sich zusätzliche eine Änderung der vorgegebenen Firsthöhe von 9,5 Metern auf eine maximale Gebäudehöhe von 9,5 Metern. Die Angaben zur Wandhöhe entfallen. Neben Einzelhäusern soll auch eine Bebauung mit Doppelhäusern ermöglicht werden. 

Da die zum Erhalt festgesetzten Bäume im Baugebiet nicht mehr vorhanden sind, können diese aus der Planung entfallen und die Baugrenzen einzelner Grundstücke erleichtert wird. Auch die festgesetzte Fassadenbegrünung entfällt. 

Da die Baugrundstücke mit den bisherigen Baugrenzen teilweise nur schlecht zur Wohnbebauung genutzt werden können, erfolgt auch eine Vergrößerung der Baufenster durch Ausdehnung der Baugrenzen. 

Räumlicher Geltungsbereich
Der räumliche Geltungsbereich des Planes umfasst folgende Grundstücke in der Enspel: Flur 11,  Flurstücke 191-208, 90, 91/2-91/6, 92 

Folgende Unterlagen können eingesehen werden:

FilenameSizeDate
Begründung-190409.pdf470.3 KB2019-04-16
B-Plan Vor dem Steinberg-B-Plan-190409.pdf2.1 MB2019-04-16
Textfestsetzungen-190409.pdf348.6 KB2019-04-16

/ 4 - Bauabteilung / Frau Anne Pinkel

Kontakt

VCard: Download VCard

Postadresse

Neumarkt 1
56457 Westerburg 

Aufgaben

- Sachbearbeiterin
- Kirmes- und Marktveranstaltungen
- Grundstückskaufverträge (Vorkaufsrechtverzichtserklärungen)
- Vorkaufsrecht
- Abwicklung Schriftverkehr
- Telefonzentrale, Pforte, Empfang

Stellverteter/in
Stellverteter/in

Zugeordnete Abteilungen

 
 
Kontakt

Verbandsgemeindeverwaltung
Westerburg
Neumarkt 1
56457 Westerburg
Telefon (0 26 63) 291 - 0
Fax (0 26 63) 291 - 888

Öffnungszeiten VG:

Mo - Di
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
Mi
08.00 - 12:00 Uhr
Do
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Fr
08.00 - 12.00 Uhr

Das Einwohnermeldeamt hat donnerstags durchgehend von 08:00 - 18:00 Uhr geöffnet.

Annahmezeiten KFZ-Zulassungsstelle:

Mo - Mi
08:00 - 14:00 Uhr
Do
08:00 - 11:30 Uhr
14:00 - 17:30 Uhr
Fr
08:00 - 11:30 Uhr

Öffnungszeiten

Sachgebiet Asyl:

Mo - Fr
08:00 - 12:00 Uhr


weitere E-Mail-Adressen

Kontaktformular

Fernwartung

ePaper Wäller Wochenspiegel
Straßen-/Branchenverzeichnis
Infoplan
Weiterbildungsportal RLP