Freiwilligendienst bei der VG

Die Verbandsgemeindeverwaltung Westerburg bietet jährlich die Möglichkeit, ein Freiwilliges soziales Jahr (FSJ) im Bereich Kultur oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) mit Flüchtlingsbezug zu absolvieren.
Das FSJ und der BFD eignen sich insbesondere für junge Menschen, welche nach dem Schulabschluss zunächst praktische Erfahrungen sammeln möchten, ehe sie ein Studium beginnen. Zusätzlich besteht für junge Menschen die Chance, sich auf dem Arbeitsmarkt zu orientieren und herauszufinden, inwiefern die Tätigkeit des Freiwilligendienstes mit den eigenen beruflichen Vorstellungen übereinstimmt. 

Anerkennung für die Fachhochschulreife
Der Freiwilligendienst wird in vielen Studien- und Ausbildungsgängen als Vorpraktikum anerkannt. Gleichzeitig kann er als Anerkennungsjahr für die Fachhochschulreife dienen. Sofern die gymnasiale Oberstufe nach der 12. Klasse mit der schulischen Fachhochschulreife beendet wird, kann man mit Hilfe eines einjährigen FSJ oder BFD den praktischen Teil und somit auch die Fachhochschulreife erlangen.

Dauer des Freiwilligendienstes
Die Dauer des FSJ oder BFD beträgt mindestens 6 Monate und maximal 18 Monate. Die Regeldauer sind 12 Monate. Zusätzlich wird bei beiden Varianten des Freiwilligendienstes durch die Verbandsgemeindeverwaltung ein Taschengeld gewährt. 

Trägerschaft
Der Unterschied zwischen dem FSJ und BFD liegt im Wesentlichen bei den Altersgrenzen und der Trägerschaft. Sowohl das FSJ als auch den BFD kann man nach Erledigung der Schulpflicht mit dem 16. Lebensjahr beginnen. Bei dem FSJ beträgt das Höchstalter 27 Jahre, bei dem BFD ist keine Höchstaltersgrenze festgelegt.
Unser Träger für das FSJ ist das Kulturbüro Rheinland-Pfalz; bei dem BFD sind wir dem Bundesamt für zivilgesellschaftliche Aufgaben als Träger angeschlossen. Dies bedeutet, dass mit den jeweiligen Trägern eine schriftliche Vereinbarung (Vertrag) abgeschlossen wird. Der Einsatzort wird die Verbandsgemeindeverwaltung Westerburg sein, welche von beiden Trägern als Einsatzstelle anerkannt wurde. 

Einstellungstermin
Zum Bundesfreiwilligendienst kann grundsätzlich immer zum Ersten eines Monats begonnen werden. Das FSJ hingegen beginnt entweder zum 01.04. oder zum 01.09 eines Jahres.
Aktuelle Stellenausschreibungen finden Sie dieser Seite angefügt oder in den entsprechenden Veröffentlichungen in unserem Anzeigeblatt „Wäller Wochenspiegel“. 

Für weitere Informationen rund um ein FSJ wird auf die Internetseite des Kulturbüro Rheinland-Pfalz verwiesen:

http://kulturbuero-rlp.de/freiwilligendienste/fsj-kultur 

Weitere Informationen rund um den Bundesfreiwilligendienst erhalten Sie unter folgenden Links:

http://www.bundesfreiwilligendienst.de/

https://bfd.bund.net/fileadmin/bund-bfd/pdf-und-vorlagen/BFDmF_im_UEberblick.pdf 

Ihr Ansprechpartner für Fragen zu den Freiwilligendiensten ist Herr Thorsten Kraft.



 
 
Kontakt

Verbandsgemeindeverwaltung
Westerburg
Neumarkt 1
56457 Westerburg
Telefon (0 26 63) 291 - 0
Fax (0 26 63) 291 - 888

Öffnungszeiten VG:

Mo - Mi
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
Do
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Fr
08.00 - 12.00 Uhr

Das Einwohnermeldeamt hat donnerstags durchgehend von 08:00 - 18:00 Uhr geöffnet.

Öffnungszeiten KFZ-Zulassungsstelle:

Mo - Mi
08:00 - 13:30 Uhr
Do
08:00 - 11:30 Uhr
14:00 - 17:30 Uhr
Fr
geschlossen

Achtung:
Die Antragsannahme erfolgt grundsätzlich an allen Tagen bis 30 Minuten vor dem Ende der jeweiligen Besuchszeit.

Öffnungszeiten
Sachgebiet Asyl:

Mo - Fr
08:00 - 12:00 Uhr

und nach vorheriger Vereinbarung von 12:00 - 14:00 Uhr.

weitere E-Mail-Adressen

Kontaktformular

Fernwartung

ePaper Wäller Wochenspiegel
Straßen-/Branchenverzeichnis
Infoplan
Weiterbildungsportal RLP