Stadtradeln 2022
Die VG Westerburg radelt erstmalig für ein gutes Klima!


Bezüglich der Planung und Durchführung stehen der Westerwaldkreis und die neun teilnehmenden Verbandsgemeinden in regelmäßigem Austausch. Der gemeinsam festgelegte Zeitraum der Aktion ist vom 12.06. bis 02.07.2022. 

Die Auftaktveranstaltung, welche jede Verbandsgemeinde selbst organisiert und ausrichtet, findet am 12.06.2022 statt. Die Verbandsgemeinden Rennerod, Bad Marienberg und Westerburg haben sich bezüglich der Organisation zusammengeschlossen. So wird es beispielsweise zum Auftakt neben einem kleinen Programm in jeder der drei Verbandsgemeinden, eine gemeinsame Fahrradroute geben. Der „Startschuss“ ist am 12.06.2022 ab 10:00 Uhr auf dem Parkplatz der Touristinformation am Wiesensee. Die gemeinsame Abschlussveranstaltung des Westerwaldkreises und der teilnehmenden Verbandsgemeinden inklusive der Preisverleihung findet am 16.07.2022 ab 10:00 Uhr auf dem Gelände der EVM am Hahner Stock statt. 

Ziel der Aktion Stadtradeln ist es, in den Kommunen vermehrt für das Radfahren zu sensibilisieren, die individuellen und kommunalen CO2-Emissionen zu senken und so zum Klimaschutz beizutragen. Radsportbegeisterte und alle die es noch werden wollen, können einzeln oder als Gruppe antreten. Jede*r kann ein STADTRADELN-Team gründen bzw. einem beitreten. Teilnehmen können alle Personen, die in der Verbandsgemeinde Westerburg leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen. Anmelden können sich Interessierte schon jetzt unter www.stadtradeln.de/vg-westerburg

Die zurückgelegten Kilometer können online auf der Stadtradeln-Internetseite oder in der Stadtradeln-App eingetragen werden. In der App können die Kilometer separat eingegeben werden oder via GPS-Funktion aufgezeichnet werden. Ebenso ist es möglich, die zurückgelegten Kilometer auf einem entsprechenden Formular handschriftlich zu vermerken und einzureichen. Am Ende können die Teilnehmer und Teams mit den meisten Kilometern – zusätzlich zur gewonnenen Fitness und Verbesserung der persönlichen Kohlendioxid-Bilanz – Preise gewinnen. 

Außerdem bietet die Verbandsgemeinde Westerburg allen Bürger*innen die Meldeplattform RADar! an. Mit diesem Tool haben Radelnde die Möglichkeit, via Internet oder über die STADTRADELN-App die Kommunalverwaltung auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen. 

„Wir freuen uns sehr auf die Kampagne und hoffen, dass viele Radfahrkilometer für unsere Verbandsgemeinde zusammenkommen, um dadurch aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen", freut sich Bürgermeister Markus Hof. 

Im Veranstaltungszeitraum wird es eine vorgegebene „Westerwaldstrecke“ geben, auf der geradelt werden kann. Auf einer Stempelkarte, welche in der Verwaltung ausgelegt wird, können Stempel entlang der Route an den VG Verwaltungen gesammelt werden. Außerdem wird die VG Westerburg folgende Radtour-Angebote und Aktionen im Veranstaltungszeitraum anbieten:

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Christina Becher oder Thomas Henritzi
Tel.: 02663/291-410 oder 02663/291-460
E-Mail: klimaschutz@vg-westerburg.de







Mehr Informationen unter:
stadtradeln.de
facebook.com/stadtradeln
instagram.com/stadtradeln