Öffentliche Bekanntmachung - Bauleitplanung der Stadt Westerburg


vormittags
montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr 

nachmittags
montags bis dienstags 14.00 bis 16.00 Uhr
donnerstags von 14.00 bis 18.00 Uhr 

Ort der Einsichtnahme: Eingangsbereich (Haupteingang) des Verwaltungsgebäudes vor der Pforte / Telefonzentrale. Wegen der aktuellen Beschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie ist der Verwaltungsgebäude grundsätzlich geschlossen. Bitte klingeln Sie an der Eingangstüre; Sie erhalten sofort einen ungehinderten Zugang zum Eingangsbereich und den Planunterlagen. 

Ergänzend hierzu werden die Unterlagen auf der Internetseite der Verbandsgemeinde Westerburg (www.vg-westerburg.de) unter der Rubrik Aktuelles, Unterrubrik „Aus der Verwaltung“ (http://www.vg-westerburg.de/vg_westerburg/Aktuelles/Projekte/) zur Einsichtnahme bereitgestellt. 

Während der Auslegungsfrist wird jedermann die Gelegenheit gegeben, sich zu der vorgesehenen Planung zu äußern und die Planung zu erörtern, Auskünfte zu verlangen oder Anregungen geltend zu machen. Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist schriftlich eingereicht oder zur Niederschrift bei der Verbandsgemeindeverwaltung Westerburg, Bauverwaltung, erklärt werden. Die Stellungnahmen können auch über die Adresse bauleitplanung@vg-westerburg.de an die Verbandsgemeindeverwaltung gesendet werden. 

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. 

Der Bebauungsplan wird als „Bebauungsplan der Innenentwicklung“ nach § 13a BauGB im „beschleunigten Verfahren“ ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt. 

Der räumliche Geltungsbereich des Planes umfasst folgende Grundstücke in der Gemarkung Westerburg: 

Flur 27, Flurstück:

65/3, 65/4 teilweise, 65/5, 65/8, 66/1 teilweise, 67/1 teilweise, 67/2 teilweise, 68 teilweise, 69 teilweise, 102/2, 103/2 und

106/2 teilweise

Flur 30, Flurstück:

17/3 teilweise, 40/2, 40/3 und 40/7 teilweise

Folgende Stellungnahmen mit umweltbezogenen Informationen der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange liegen vor: 

-       Stellungnahme des Forstamtes Rennerod (22.06.2020) 

-       Stellungnahme der Verbandsgemeindewerke (23.06.2020) 

-       Stellungnahme der Deutschen Telekom Technik GmbH (25.06.2020) 

-       Stellungnahmen der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises 

o   Stabsstelle Brandschutz und Rettungsdienst (26.06.2020)

o   Untere Landesplanung und untere Denkmalschutzbehörde (29.06.2020)

o   Untere Bauaufsichtsbehörde (29.06.2020)

o   Untere Naturschutzbehörde (11.08.2020) 

-       Stellungnahme der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (30.06.2020) 

-       Stellungnahme der Telefonica Germany GmbH & Co. OHG (03.07.2020) 

-       Stellungnahme der Industrie- und Handelskammer Koblenz (02.07.2020)

 

Folgende Unterlagen können eingesehen werden:

Keine Mitarbeiter gefunden.