Willmenrod

 
rd. 730 Einwohner, 310 m ü. NN., 3 km südlich von Westerburg, liegt an der Pforte des sich nach Sü den hin öffnenden Elbbachtales, eingebettet zwischen dem urwüchsigen Bergwaldgebiet ,,Watzenhahn" mit 475 m ü. M. seine höchste Erhebung.

Sehenswert sind das Naturdenkmal ,,Stromberg", eine eigenwillig geformte bewaldete Basaltkuppe mit seltenen Felsblöcken u Steinen (Aussichtspunkt), der ,,Wandernde Berg", Nordausläufer des Watzenhahn, der 1957 Schlagzeilen machte, als er wohl wegen des aus Ton und Lehm bestehenden Untergrundes ,,In Bewegung geriet".

Die Grabstätte des in der Anfangsgeschichte des deutschen Fernsehens bekannt gewordenen ersten Fernsehkochs Clemens Willmenrod befindet sich auf dem Gemeindefriedhof.

Besondere Wanderziele führen durch den urwüchsigen Waldbestand des Watzenhahn mit vielen Aussichtspunkten und stillen Winkeln.


Sprechstunde des Ortsbürgermeisters Günter Weigel

freitags
von 16.30 bis 18.00 Uhr
Telefon
0171 / 2149221
E-Mail

Webpräsenz
www.willmenrod.de