Enspel

 

rd. 300 Einwohner, 390 m ü.NN., 10 km nordwestlich von Westerburg, liegt auf einer Anhöhe am Westhange des ,,Stöffel", eines Basaltberges. 1261 erste urkundliche Erwähnung des Ortes.

Die Struktur von Enspel ist geprägt durch die nahen Basaltbrüche, in welchen etwa seit dem Jahre 1900 der Abbau des Basaltgesteins betrieben wird.
Sehenswert sind die mächtigen Bruchstellen und Gesteinsaufschlüsse im ,,Stöffel".